Danke WuppEnduro

Von links: Klaus-Jürgen Ruppert, (Sponsor der ersten Stunde und Geschäftsleiter ADAC Fahrsicherheitszentrum Grevenbroich), Kerstin Spitzl (Kinderhaus Luise Winnacker), Bettina und Matthias Groß (Sponsoren GROBA Bauaustrocknung und WuppEnduro-Organisationsteam), Christian Battel (Sponsor SKOTTI), Andreas Merker (Sponsor KNIPEX und WuppEnduro-Helfer)

Vielen Dank für 14.900 Euro und die seit so vielen Jahren super engagierte und großzügige Unterstützung.

Es bleibt auch in Zukunft bei dem Grundgedanken: „ Zwei Tage Offroadspaß für einen guten Zweck “.
Dass inzwischen durch die Veranstaltung 280.000,- Euro für karitative Zwecke in der Region eingesetzt werden konnten, ist ein Ergebnis, das in den ersten Jahren noch unerreichbar schien. Dieser Erfolg und der Spaß der vergangenen Jahre ist für alle Beteiligten Ansporn genug für die Zukunft.

Deshalb an dieser Stelle ganz herzlichen Dank an alle, die sich für die Veranstaltung und deren Erfolg 2021 und in den Jahren zuvor eingesetzt haben, sei es durch tatkräftige Hilfe bei der Vor- und Nachbereitung, durch finanzielle Unterstützung oder einfach nur durch ihr faires und rücksichtsvolles Verhalten als Teilnehmer während der Veranstaltung.“

Bilderbücher für Eltern

Sie haben so wunderbare Momente festgehalten, wie nur Kinder sie erleben. In ihren Bildern wird die Wichtigkeit solcher Momente deutlich: bei sich sein, sich selbst erleben, sich ausprobieren, Gemeinschaft erfahren, Natur spüren. Aber das Schönste: die Bilder spiegeln den Blick, das Erleben der Kinder wieder. Wir sind im Team alle ganz begeistert und werden die Bücher sicher häufig einsetzen. Astrid Ippig, Kulturkindergarten gGmbH

Glückliche Momente

Viele Kinder hatten es in den letzten Wochen der Schulschließung besonders schwer. Umso schöner war es, dass wir zum Abschluss des Schuljahres noch einen kleinen Ausflug zu den Pferden machen konnten.

Wuppenduro 2019 – Vielen Dank!

Vielen Dank für die langjährige und wichtige Unterstützung des Kinderhaus Luise Winnacker e.V.

Karitatives Wuppertaler Motorrad-Event schafft im 16ten Jahr erneut einen Spendenrekord!

Als 2004 aufgrund eines kleinen Artikels in der Lokalzeitung 26 Motorradfahrer zu einer genehmigten Befahrung beeindruckender Großbaustellen in Wuppertal starteten, war keinem klar, dass sich das Format derart etablieren würde. Schon im dritten Jahr war der Organisationsaufwand enorm. Sponsoren boten sich an und Teilnehmer hatten ein Startgeld zu entrichten. Die erzielten Erlöse wurden fortan zu je 50% an das Kinderhaus Luise Winnacker und die Stiftung der Kalkwerke Oetelshofen gespendet.

Inzwischen ist das www.WuppEnduro.de bei Freischaltung der Anmeldungen im Juni immer binnen Minuten ausgebucht – und das bei inzwischen deutlich mehr als 200 Startplätzen. Die Veranstaltung bleibt im sechzehnten Jahr zu 100% karitativ. Mit der diesjährigen Spende in Höhe von 29.360,- Euro schafft es das eingespielte Veranstalter-Team die Gesamtspendensumme von mehr als 210.000,- Euro zu erreichen – und damit wieder die Summe des Vorjahres zu toppen.

Der gute Zweck ist die Motivation der Organisatoren. Für 2020 hat man natürlich die 30.000,- Euro-Marke im Visier. Aber auch die verschwitzen, schmutzigen und vor Allem fröhlichen Gesichter der Teilnehmer nach zwei Tagen OffRoad-Training sind für alle Tourguides und Helfer der Veranstaltung ein Ansporn zur Fortsetzung der Wuppertaler EnduroTour.

Urban Gardening

Nach reicher Gemüseernte freuen wir uns auf unsere Hühner.

Bei unserem diesjährigem Projekt „Alles frisch auf den Tisch“! haben die die Kinderhaus- Gärtner unter Anleitung von unserem Koch Noureddine mit großer Leidenschaft geerntet, was im Gewächshaus und den Beeten  wächst „ Zuccini, Gurken, Tomaten, Salate und und und…“.  Bald werden noch  eigene Eier dazukommen. Hier noch mal vielen Dank an das Sponsoring und den Social-Day der GEFA-Bank-Mitarbeiter/innen.

Noch sieht man die Nachbarshühner auf dem Bild. Sie kommen gerne zu Besuch, aber es sind fast alle Vorbereitungen für den Einzug der Kinderhaushühner getroffen.